Beten einmal anders - Taize-Gebet in der Pfarrkirche St. Nikolaus

Dank des Einsatzes mehrerer Jugendliche ging heuer ein langgehegter Wunsch der Pfarrverantwortlichen von St. Nikolaus – in Erfüllung: Jugendliche und Interessierte treffen sich in der Pfarrkirche St. Nikolaus zum Taize Gebet in der Advents- Fasten- und Osterzeit.




Dieses Gebet besteht vorwiegend aus meditativen Gesängen, wenigen gesprochenen Texten und Gebeten und Stille - im dunklen Kirchenraum. Die Gestaltung mit Tüchern und vielen Teelichtern, die ein Franziskuskreuz rahmen, erzeugt eine stimmungsvolle und wohltuende Atmosphäre, die Raum schafft zum Innehalten. Die sich wiederholenden meditativen Gesänge führen zu Ruhe und Besinnung, zum meditativen Aufnehmen eines Verses, der unser Inneres berühren kann.







Die Treffen fanden sehr guten Anklang und zeigen das Bedürfnis nach Spiritualität gerade bei jungen Menschen. Der Liedruf: „Bleibet hier und wachet mit mir“ hat wohl bei vielen das Bedürfnis geweckt, noch zu bleiben, obwohl das Gebet auch ein Ende nehmen musste; das stille Verweilen nach dem Abschluss zeigte, dass diese Form des Betens die Herzen der Menschen erreicht und ihre Sehnsucht nach mehr Tiefgang weckt.



Wir hoffen, dass sich unsere engagierten Jugendlichen bereit erklären, das Taize-Gebet fortzusetzen, um eine alternative Gebetsform anzubieten, die vor allem junge Menschen anspricht.


Zum nächsten Gebetstreffen am 9. April sind alle herzlich eingeladen.