FIRMUNG

Firmung

Zuspruch aus der Bibel

Nachdem er das gesagt hatte, hauchte er sie an und sagte zu ihnen:

"Empfangt den Heiligen Geist!" (Joh 20.22)

Nachgedacht

In der Firmung wird bestärkt, was schon in der Taufe ausgedrückt wird. Wir gehören zu Jesus Christus und bekennen uns zu seiner frohen Botschaft. Wir feiern unseren Glauben an den liebenden Gott und an seine wirksame Kraft, den heiligen Geist. Mit ausdrucksstarken Zeichen wollen wir das sichtbar machen und unsere Überzeugung kundtun.

Vorbereitung

Auf der Suche nach einem neuen Weg zu diesem Sakrament ist in unserer Diözese das Firmalter erhöht worden. Jugendliche können gefirmt werden, wenn sie das 16te Lebensalter erreicht und sich gründlich auf dieses Sakrament vorbereitet haben.

Die Firmkatechetinnen des Tales haben die Arbeitsgruppe „Jugendpastoral“ gegründet, um zusammen mit dem Jugenddienst den Jugendlichen im Mittelschulalter religiöse Angebote zu machen. Diese sind für die Zeit vor der eigentlichen Firmvorbereitung gedacht, aber auch für schon gefirmte Jugendliche.

Diese Veranstaltungen mussten verschoben werden. Die angemeldeten Jugendlichen werden rechtzeitig benachrichtigt.

PFARREIEN ULTEN - ST. GERTRAUD, ST. NIKOLAUS UND ST. WALBURG