Weltgebetstag der Frauen

05. März 2021


Worauf bauen wir?

Am 5. März, dem Weltgebetstag der Frauen, fand auch in St. Gertraud eine Wort-Gottes-Feier statt.


Im heurigen Jahr haben Frauen aus dem Inselstaat Vanuatu die Texte für diese Feier gestaltet.





Vanuatu ist ein Inselstaat im Südpazifik. Die Inselgruppe liegt knapp 2000 Kilometer östlich von Australien und ist ein Naturparadies mit weißen und schwarzen Sandstränden, Korallenriffen, tropischen Regenwäldern und Vulkanen. Die Inselgruppe ist knapp doppelt so groß wie Südtirol und hat ca. 270.000 Einwohner. Immer wieder wird das Land von tropischen Stürmen, Erdbeben und Tsunamis bedroht, so auch im Jahre 2015, wo ein Wirbelsturm etwa 90 Prozent der Gebäude in der Inselhauptstadt zerstört hat. Wird der Anstieg des Meeresspiegels nicht gestoppt, sind diese Inseln dem Untergang geweiht.



Die Frauen Vanuatus haben für diese Feier das Thema „Worauf bauen wir?“ gewählt. Auf beeindruckende Weise haben drei Frauen aus ihrer von Gewalt, Armut und Aussichtslosigkeit geprägten Kindheit erzählt und davon, wie sie dank ihres Glaubens einen Ausweg aus dieser bedrückenden Situation gefunden haben und nun positiv in die Zukunft blicken.





Das Matthäus-Evangelium vom Haus auf Sand und vom Haus auf Fels hat die Botschaft dieser Frauen, deren Lebensraum im wahrsten Sinne des Wortes auf Sand gebaut ist, untermauert: Wenn wir auf Gott bauen, wenn wir auf seine Hilfe vertrauen, dann sind wir für die Stürme des Lebens gewappnet, dann steht unser Haus auf festem Grund.

Mit den Spenden, welche alljährlich am Weltgebetstag der Frauen gesammelt werden, werden Projekte rund um den Erdball unterstützt, die vor allem Frauen zugute kommen. Drei dieser Projekte wurden kurz vorgestellt.


Umrahmt wurde die Wort-Gottes-Feier von rhythmischen, aber auch melancholischen Liedern aus Vanuatu und Gesängen der Teilnehmerinnen.


Ein Dank ergeht an alle Frauen aus unserer Pfarrei, welche diese Feier mitgestaltet haben und an die Katholische Frauenbewegung von St. Nikolaus für die Materialien zur Gestaltung des Altarraumes.