Bibel in Bildern


Nachdem die bisher gut besuchten Kindergottesdienste coronabedingt in der bisherigen Form mit viel Bewegung und reger Beteiligung der Kinder nicht mehr abgehalten werden konnten, entwickelte Tanja und Gudrun die Idee, den Kleinkindergottesdienst in abgeänderter Form abzuhalten und kleineren Kindern die Bibel in Bildern näher zu bringen. Der Beamer, der erst vor kurzem von der RAIKA Ulten spendiert wurde, konnte dafür nützlich eingesetzt werden. Für die musikalische Begleitung erklärten sich Gertrud und Waltraud gerne wieder bereit. Auch Christine kümmerte sich wieder mit Freude um eine kleine Bastelarbeit. Im Mai und im Juni konnte somit wieder ein Kindergottesdienst gefeiert werden.


Wie gewohnt begann der Gottesdienst mit Liedern zur Begrüßung und zur Einübung des Kreuzzeichens. Anschließend zeigte Tanja ein biblisches Gleichnis in Form eines Bilderbuchkinos. Die Gleichnisse vom verlorenen Schaf und von der kostbaren Perle standen im Mittelpunkt der beiden Feiern.

Dazu wurde auch ein neues Lied eingelernt und gesungen. Anschließend durften die Kinder eine kleine Bastelarbeit ausführen und ein Schaf bez. eine Kette mitnehmen. Der Gottesdienst wurde fortgesetzt mit kindgerechten Fürbitten und Liedern, die die Kinder mit Gesten begleiteten konnten. Der Gottesdienst endete mit einem Segensgebet, wobei die Eltern den Kindern segnend die Hände auflegten. Ein Ausmalbild erinnert die Kinder auch zu Hause noch an das gehörte Gleichnis

„Bibel in Bildern“ wird im Herbst wieder fortgesetzt. Es ist von großem Wert, dass der Kindergottesdienst in dieser Form weitergeführt wird, denn er ist ein wichtiges religiöses Angebot für unsere Familien und bietet wertvolle Anregungen, bereits kleinere Kinder zum Glauben hinzuführen. Dafür sei allen für ihren Einsatz herzlich gedankt.